Wir Ziehen Am Gleichen Strang

Bei Ditch Witch verkaufen wir nicht einfach Maschinen. Wir versprechen Ihnen, für Sie da zu sein, wenn Sie uns brauchen. Und wir versprechen Ihnen, Ihrer Produktivität auf die Sprünge zu helfen. Ihr Gewinn ist unsere Leidenschaft. Und wir wissen, dass auch für Sie Zeit Geld ist.

Erzählen Sie Ihre Geschichte

SIE FUNGIEREN ALS EINE ERWEITERUNG VON UNS.

- Sarah Wilcox, Chet’s Rent-All

 

Als Sarah Wilcox und ihre Mitarbeiter bei Chet's Rent-All beschlossen, ihre Kompakt-Verleihmaschinen-Optionen auf Ditch Witch®-Maschinen umzustellen, beruhte die Entscheidung auf zwei Faktoren: Kategorieführung und zentrale Werte. Sie wollten ihren Verleihkunden die vielseitigsten und langlebigsten Maschinen der Branche für den bestmöglichen ROI und Service anbieten.

„Was mich wirklich an Ditch Witch angezogen hat, waren ihre Kernwerte, sie passen völlig zu unseren. Sie tun immer das, was sie sagen, dass sie es tun werden. Unser Händlervertreter fungiert als eine Erweiterung von uns und bietet unseren Verleihkunden bei Bedarf zusätzlichen Kundendienst und Dienstleistungen.

Der Kundendienst von Ditch Witch ist einfach beispiellos.

-Ivan Martin, MasTec

Ivan Martin und seine Mannschaft von MasTec konnten ihre Produktivität nach der Umstellung auf Ditch Witch verdoppeln. Aber das geschah nicht nur dank der Maschinen. Es waren vor allem der Kundendienst und die Wartung, die damit verbunden waren. Mitarbeiter der Ditch Witch-Niederlassung aus Zentraltexas wurden Teil der MasTec-Mannschaft und begleiteten diese zu deren Arbeitsstellen, wo sie die Bediener mit praktischen Übungen anlernten.

„Als Vorgesetzter finde ich diese Schulungen unschätzbar. Wir stellten von den Bohrern der Konkurrenz auf AT um, und einer der großen Pluspunkte beim Verkauf war Ditch Witch," sagte Alex Lutton, ein leitender Angestellter von MasTec. „Sie kamen direkt zu uns und schulten alle unsere Leute. Sie waren während unseres ersten Monats mit den Ditch Witch Maschinen an drei Tagen pro Woche vor Ort."

Ich bin sehr zufrieden. Und der Grund dafür ist, dass Ditch Witch hinter mir steht.

-Michael Thomas, AllTech Directional Drilling

Als Michael Thomas, Eigentümer und CEO der in Portland beheimateten Firma AllTech Directional Drilling, die Möglichkeit hatte, große Lichtwellenleiterprojekte in Austin, Texas zu übernehmen, zögerte er trotz der Entfernung nicht lange. AllTech hat sich stets auf den Kundendienst und die Wartung von Ditch Witch Nordwest verlassen, und als seine Mannschaft Hilfe beim Projekt in Austin benötigte, war ihr klar, dass sie auf die Ditch Witch-Niederlassung in Zentraltexas würden zählen können.​

„Alle Teams von Ditch Witch sind einfach hervorragend, ganz gleich, in welcher Gegend," sagt Thomas. „Man weiß, dass man die beste Hilfe verfügbar hat. Alle beteiligen sich, sodass es sich immer um Teamarbeit handelt. Und zu wissen, dass sie 100 % hinter dir stehen, macht die Arbeit um ein Vielfaches besser." 

Wir teilen Ihre Werte.

Billy Kilmer, Jr. / COO, Accu-Bore Directional Drilling

Die Jungs von Accu-Bore wandten sich an Mike Anderson von der Ditch Witch-Niederlassung Zentralkalifornien – und fanden viel mehr als nur einen Gerätehändler. Sie fanden einen Geschäftspartner, der alles tat, um das exponentielle Wachstum ihres Unternehmens zu fördern. Mike verkaufte ihnen nicht lediglich eine Maschine und überließ sie dann sich selbst. Er unterstützte sie auch bei der Entwicklung von Geschäftsplänen und Best Practices für die Rechnungslegung. Er stand ihnen zur Seite und unterstützte sie bei ihrem Projekt.

Ihrer Unternehmungslust sind keine Grenzen gesetzt.

Dustin Hale / President, Atlas Construction

Als Dustin Hale die Ditch Witch-Niederlassung in Amarillo aufsuchte, hatte er nichts – außer eine Idee. Kein Unternehmen. Kein Geld. Nichts als pure Ambition. Doch das genügte den Ditch Witch-Händlern – und er erhielt eine Chance. Sechs Jahre und 10 Bohrgeräte später ist sein Unternehmen Atlas Construction einer unserer besten Kunden.

"Ich sagte ihnen ganz klar, dass ich wenig Geld hatte und nicht bei allem, was ich tat, ganz sicher war", so Hale. "Doch die Idee war da, und ich wollte dieses Unternehmen ins Leben rufen." Dann ging alles ganz schnell. Ich kaufte ein Bohrgerät, bald kam das zweite, und heute hat mein Unternehmen zehn Bohrgeräte.

Ditch Witch ist einer der Hauptgründe für unseren Erfolg.

-Jose Moraga, President und CEO, J. Moraga Construction

Ein eigenes Unternehmen ins Leben zu rufen und zu führen ist eine überwältigende Erfahrung. Jose Moraga von J. Moraga Construction kann das bestätigen. "Als Unternehmensinhaber hat man viele schlaflose Nächte." Doch er ist auch überzeugt, dass die Chancen die Risiken bei Weitem überwiegen. Besonders, wenn man sich auf seine Mannschaft verlassen kann.

"Mike Anderson und das Team von Ditch Witch waren vom ersten Tag an voll mit dabei", so Moraga. "Sie empfingen uns mit offenen Armen. Wir werden euch unterstützen, wo immer wir können. Wir helfen Ihrem Erfolg auf die Sprünge!" Das ist nun 10 Jahre her. Und noch heute arbeiten wir Seite an Seite mit ihm. So ist das in unserer großen Familie.

Wir teilen definitiv die gleichen Werte.

-Bobby Miller, Inhaber von Point to Point Directional Drilling

Letzten Endes machen wir alle am liebsten Geschäfte mit Partnern, die wir mögen und denen wir vertrauen. Doch Bobby Miller ist der Ansicht, dass Partnerschaften zu erst zu etwas ganz Besonderem werden, wenn man sich aufgehoben fühlt wie in einer Familie.

"Ich mag den bodenständigen, familiären Service", sagt Miller. "Du wirst behandelt wie ein Familienmitglied. Genau so behandele ich meine Mitarbeiter und Kunden – und es funktioniert. Deshalb kann ich mir keinen besseren Händler vorstellen als Ditch Witch." Doch nicht nur er selbst hat eine persönliche Beziehung zu Ditch Witch – auch seine Mitarbeiter werden mit in die Familie aufgenommen. "Das Beste unserer Partnerschaft ist, dass jeder meiner Mitarbeiter anrufen kann und direkt mit einem Ditch Witch-Mitarbeiter verbunden wird. Meine Mitarbeiter werden in puncto Service und Kundenbetreuung genauso behandelt wie ich. Das bedeutet, dass der Job erledigt wird, selbst wenn ich pleite gehen sollte. Und das ist unbezahlbar."

Ditch Witch ist Teil meines Unternehmens.

-Mike Stotts, Northwest Line Builders

Mike Stotts fuhr nicht immer schon Ditch Witch. Doch heute kennt er keinen besseren Händler.

"Ditch Witch führte ein Produkt, das unsere Bohrgeräte übertraf", erklärt er. Doch das ist bei Weitem nicht alles. "Ditch Witch bietet einen Service, der dir das Gefühl gibt, sie seien Teil deines Unternehmens. Sie verhelfen dir zum Erfolg. Beim Kauf einer Ditch Witch-Maschine oder einem Handel mit Ditch Witch ist eine persönliche Beziehung zum Kunden ganz wichtig. Als wären sie Teil deines Unternehmens und du Teil des ihren.

Zu dieser Art der Partnerschaft mit dem Kunden trug Steve Jergentz, General Manager von Ditch Witch Northwest, ganz maßgeblich bei. "Ich traf mich letztes Jahr mit Jergentz, um ein Bohrgerät zu kaufen, und er schlug mir ein Gemeinschaftsprojekt vor. "Wir sehen Sie als unseren Partner an", sagte er mir. "Wir werden alles tun, um Ihrem Unternehmen zu Erfolg und Wachstum zu verhelfen."

Und deshalb ist Mike ganz zufrieden, wo er ist. "Ich kann hingehen wo ich möchte. Ich kann zur Konkurrenz gehen oder bei Ditch Witch bleiben. Ich habe mich dafür entschieden, bei Ditch Witch zu bleiben."

Kein Grund, woanders hinzugehen.

-Terry Downing, Bauunternehmen David H. Elliot

Terry Downing arbeitet seit 1975 mit Gary Bridwell von Ditch Witch Oklahoma zusammen. Obwohl konkurrierende Unternehmen oft Kontakt zu ihm aufnehmen, bleibt er Ditch Witch treu.

"Das Verhältnis zu Ditch Witch ist für mich etwas ganz Besonderes", so Downing. "Sie sind stets für uns da. Wann immer unser Unternehmen ein Problem hatte, erhielten wir sofort eine Antwort. Uns wurde stets geholfen, schnellstmöglich Ersatzteile zu bekommen, damit die Produktion am Einsatzort nicht beeinträchtigt wird. Ein Beispiel: Wir mussten eine 36-Zoll-Bohrung durchführen und der lokale Händler hatte kein passendes Gerät. Doch nur kurze Zeit später rief mich Andy von der Niederlassung an und berichtete mir, sie hätten eine Maschine in Wisconsin gefunden. Eine Woche später kam die Maschine am Einsatzort an. Und das brachte uns Nutzen ein, denn wir konnten zum Kunden gehen und ihm mitteilen: "Wir haben eine Lösung für Sie." Die Konkurrenz ruft mich ständig an. Doch ich habe keinen Grund, mich anderweitig umzusehen."

Unsere Geschichte