Language Globe

Mein Konto

Mein Händler

Konformitätsverpflichtung für unsere Zulieferer

Ditch Witch, ein Unternehmen der Charles Machine Wrks Company, verfolgt drei wichtige Prinzipien: Kundenzufriedenheit, Respekt vor Individuen und nachhaltiges Wachstum. Diese drei Prinzipien sind alle stets gleich wichtig und kein Prinzip wird auf Kosten eines anderen bevorzugt. Wir versprechen, alle Individuen zu respektieren: unsere Endkunden, unser Partnerhändler, unsere derzeitigen und potenziellen Teammitglieder und aktuelle und potenzielle Teammitglieder unserer Versorgungsbasis.
Wir sind der Meinung, dass es wichtig und unglücklicherweise nötig ist, dass Ditch Witch Sklaverei und Menschenhandel als globale Probleme öffentlich zur Kenntnis nimmt. Unser Engagement dafür, Individuen Respek zu zollen, spiegelt sich auch in der Tatsache wider, dass unsere Produkte niemals von derart abscheulichen Praktiken profitieren. Darauf sind wir stolz.

Die Charles Machine Works und Ditch Witch verpflichten sich in diesem Rahmen zu Folgendem:

  • Wir erwarten, dass unsere Lieferkette unser Engagement zur Verhinderung von Sklaverei und Menschenhandel teilt. Wir erwarten, dass jeder Zuliefer dies bestätigt. Diese Erwartung ist Teil unserer Vertragsbeziehungen in der Lieferkette und ist in unseren neuen standardisierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen beinhaltet. Diese werden voraussichtlich im vierten Quartal des Jahres 2015 veröffentlicht.
  • Wir entwickeln Praktiken, um unsere Lieferkette hinsichtlich Menschenhandel und Sklaverei zu überwachen. Dieser Kontrollprozess wird bis Ende 2015 vollständig entwickelt und implementiert sein. Die Überprüfungen können folgendermaßen stattfinden: bei einem Besuch auf dem Gelände des Zulieferers, mittels einer Selbsteinschätzung (wie etwa der Versicherung, dass Sklaverei und Menschenhandel aktiv verhindert werden) oder einer Überprüfung und Einschätzung durch Dritte.
  • Wir erwarten, dass Ditch Witch sich bei allen Geschäften an das Menschenhandelsgesetz hält. Dies erwarten wir auch von unseren Zulieferern. Deshalb müssen uns alle Zulieferer ein Zeugnis vorlegen, um zu bescheinigen, dass alle Materialien, die zur Herstellung von Ditch Witch-Produkten verwendet werden, den Sklaverei- und Menschenhandels-Gesetzen der Länder entsprechen, in denen die Firma geschäftlich tätig ist.
  • Wir entwickeln Richtlinien und Korrekturmaßnahmen für den Fall, dass ein Teammitglied von Ditch Witch oder ein Zulieferer diese Erwarttungen vorsätzlich missachtet. Teammitglieder erhalten Disziplinarstrafen bis hin zur Vertragskündigung. Zulieferern wird möglicherweise ihre Zertifizierung entzogen. Außerdem kann die Vertragsbeziehung beendet werden.
  • Gemäß den Richtlinien und Praktiken der Charles Machine Works hinsichtlich Sklaverei und Menschenhandel veranstaltet Ditch Witch eine Einführungsschulung und weiterbildende Maßnahmen für alle Teammitglieder, die die Lieferkette intern oder extern verwalten. Im Mittelpunkt steht hierbei die Risikominderung in der Lieferkette.